Schwarze und weiße Schafe

Wie immer gibt es unterschiedliche (Berufs-)Auffassungen. Das ist - leider - auch der Grund, weshalb der Vermittlertätigkeit manchmal ein schlechter Ruf anhaftet. Wir distanzieren uns ausdrücklich von einer provisionsgetriebenen Vermittlertätigkeit: Für uns steht der Kunde mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Wichtig für Sie ist aber - neben dem Vertrauen zu Ihrem „Versicherungsmann“ - die Unterscheidung, ob es sich dabei um einen Versicherungsmakler oder aber einen Versicherungsvertreter (ausschließlich für eine Gesellschaft tätig) handelt:

Im Unterschied zu einem Vertreter bietet Ihnen ein Makler das gesamte Spektrum an Versicherungen an. Ein Versicherungsvertreter kann Ihnen diese Möglichkeiten nur in begrenztem Maße bieten, da er eben von einem Versicherer und dessen Produkten abhängig ist. Da die Produkte und Konditionen so vielfältig sind wie Ihr eigenes Leben, haben Sie als Kunde bei einem Makler den Vorteil, dass dieser Sie unabhängig von Versicherungsunternehmen berät und auf Ihre Interessen zugeschnitten handelt.